Social icons

Sonntag, November 29, 2015

THE FIRST ADVENT II CHRISTMAS-SPECIAL #1



Halleluja! Nach einer gefühlten Ewigkeit, kann ich endlich wieder weiter an meinem Blog arbeiten. In der letzten Woche war ich an einem Foto-Projekt für die Uni beschäftigt. Um was es da aber genau ging, erfahrt ihr im Januar, wenn ich es auch hier online stelle - also seid gespannt! :)

Aber jetzt wünsch ich euch erstmal einen schönen ersten Adveeent, meine Lieben! Seit dem "BLACK FRIDAY" dieser Woche ist jetzt auch offiziell die Weihnachtsshopping-Zeit eröffnet. Außerdem hat seit Donnerstag auch unser Weihnachtsmarkt wieder offen, was meiner Meinung nach das Beste überhaupt an dieser dunklen Jahreszeit ist. In der linken Hand der heiße Lumumba mit gaaanz viel Sahne, der dich gleichzeitig schön wärmt und in der rechten Hand ne leckere Waffel mit Puderzucker. Dass ihr jetzt aber in dieser Jahreszeit nicht zu kurz kommt, hab ich da noch was für euch!
 
Wie ihr in meiner Überschrift wahrscheinlich schon gelesen habt, möchte ich euch ein Weihnachtsspecial ankündigen, das auch heute schon beginnt. Denn die liebe Sidney von MoReLi  und ich haben uns für euch etwas cooles ausgedacht. Wir haben uns zusammen geschlossen um für euch eine kleine Adventskooperation zu starten. Was das bedeutet? Es wird bei uns beiden bis zum vierten Advent jede Woche Sonntags um 12 Uhr einen Post zu einem bestimmten Thema geben. Heute starten wir mit einer kleiner VORSTELLUNG, sodass ihr ein paar Infos über die liebe Sidney bekommt und ihr sie etwas besser kennen lernen könnt.
Am zweiten Advent gibt es ein cooles DIY. Da freu ich mich jetzt schon wahnsinnig drauf!
Am dritten Advent steht das Thema FOOD im Fokus (passt ja ganz gut in die Jahreszeit haha) und am vierten Advent zu guter Letzt etwas zum Thema FASHION.

Auf welches Thema freut ihr euch denn am meisten?

Vorstellung: Facts about Sidney/"MoReLi"

Das bin ich

Sidney ist 18 Jahre alt und kommt aus der schönen Schweiz.
Ihre Hobbys gehen von Sport machen, Musik hören und Mode über Kochen, Backen, coolen DIYs und durch die Welt reisen. Jap, die Liebe war mittlerweile schon in allen Kontinenten unterwegs außer Nord und Südamerika. Und außerdem hat sie Verwandte, welche in Indonesien leben. Richtig cool!
Zur Zeit ist sie übrigens total fleißig. In der letzten Woche gab es 7 Tage lang 7 DIY-Geschenkideen (allein hier merkt man, dass sie als Kind jeden Tag gebastelt hat :)). Wenn ihr also noch Geschenke braucht, oder den ersten Post heute von ihr lesen wollt, klickt einfach mal vorbei! :)


Übrigens hab ich in der letzten Woche mit der Serie "Orange is the new Black" angefangen und bin total begeistert. Habt ihr schon die Serie gesehen oder was schaut ihr so?

Eure Christina :)

Mittwoch, November 18, 2015

THE PERFECT ALLROUNDER




„Ich glaube, Männer haben ein ähnliches Verhältnis zu ihren Eiern wie Frauen zu ihren Handtaschen. Es mag zwar nur ein kleiner Beutel sein, aber ohne ihn fühlen wir uns in der Öffentlichkeit schutzlos.“ – Carrie Bradshaw
 
Und jap, an diesem Zitat ist meiner Meinung nach wirklich was dran! :D Wir Frauen transportieren in unserer Tasche ja immer die halbe Welt mit herum, perfekt ausgerüstet um mal eben spontan einen Trip in den Urwald machen zu können. Ohne unserer geliebten Tasche fühlen wir uns dann schnell mal aufgeschmissen. Und da meine leider schon etwas kaputt ist, muss passend zu Weihnachten, auch definitiv eine neue her! Ich will einen schönen großen Shopping-Bag!
Meine Tasche der Träume soll ein Allrounder sein, denn die wird bei mir dann auch für fast alles gebraucht. Ob für die Uni, den Kleineinkauf um die Ecke, den Mädelsabend bei einer Freundin... die Tasche muss belastbar und gut kombinierbar sein!


„Eine Handtasche muss bei einer Frau so intensive Gefühle wecken wie das Lieblingsspielzeug bei einem Kind.“ – Gabriele Strehle


Ganz nach dem Motto bin ich auf die Suche gegangen und Eines kann ich euch sagen: Die Suche nach der perfekten Tasche ist echt wahnsinnig schwer (weshalb der Post jetzt auch erst am Abend online kommt. Ja, so kann man seinen Tag auch verbringen! :D). Ich will eben eine haben, mit der ich dann total und zu hundert Prozent zufrieden bin. Oft hat einfach entweder die Größe, oder das Preis-Leistungsverhältnis nicht gestimmt. Naja, den Klassiker gab's natürlich auch - die dumme Tasche war schon ausverkauft! Häufiger hat aber das Preis-Leistungsverhältnis nicht gestimmt. Ich hab da eine richtig schöne Taschen für ca. 90 Euro entdeckt, bei der aber die Bewertungen wegen der Qualität der Tasche total schlecht waren. Und so was kommt mir dann doch nicht ins Haus! :D
So. Das sind meine Favoriten:




Welche es Letzten Endes wird, steht wohl doch noch in den Sternen. Ich halte euch aber auf dem Laufenden! :)

Welche gefällt euch denn am Besten und welche Farbe hat eure Tasche?

Eure Christina xx
Samstag, November 14, 2015

HEALTHY BREAKFAST

Heute einen neuen Post zu starten, fällt mir echt schwer. Das was gestern Nacht in Frankreich passiert ist, ist unheimlich schrecklich und überhaupt nicht in Worte zu fassen. Eigentlich wollte ich ja gestern extra bisschen früher in's Bett, um heute morgen den neuen Post zu schreiben. Daraus wurde dann aber leider nichts, weil mich dieses Ereignis echt noch total gefesselt und zum nachdenken angeregt hat.
Nichts desto trotz geht es heute bei mir ums Frühstück. Und das konnte ich heute früh dann auch gut gebrauchen. Ehrlich gesagt, mach ich selten Frühstück. Aber wenn, dann wird mega aufgetischt! :D
Und heute ist es noch dazu wahnsinnig gesund. Ich hab für euch 3 Quinoa-Rezepte rausgesucht und sie für euch getestet. Einmal Quinoa mit Apfel und Zimt, Quinoa-Bananencreme und das fruchtige Frühstück mit Beeren.
 
Was? Quinoa? - Wissenswertes:
Einige von euch werden Quinoa schon kennen, aber oft wird es nur als bei Beilage oder als Salattopping verwendet. Dabei kann man aus Quinoa auch ein eigenes Gericht machen!
Quinoa ist ein Superfood aus Südamerika. Selbst die Inkas kochten schon damit und betrachteten es als "Heilige Nahrung". Und das hat auch seinen Grund! Es enthält wichtige Mineralien, Vitamine und Aminosäuren, die der Körper täglich braucht. Die Fettsäuren darin sind über 50 Prozent ungesättigt. Der Nährstoffgehalt eignet sich deshalb auch besonders für Veganer. Außerdem hilft es auch gegen Migräne, beugt Trübsal vor (Das enthaltene Trypthophan hilft bei der Produktion von Glückshormonen), ist vorbeugend gegen Krebs, hilft beim Abnehmen und ist dazu auch noch  glutenfrei! (Lissy, auch du kannst das also essen :)) - ein wahres Wundermittel anscheinend. Aber genug dazu.
 
....Jetzt zu den Rezepten: (Eine Portion = Eine viertel Tasse)
 
Das fruchtige Frühstück mit Beeren
 
 
Der erste Schritt wird immer sein, das Quinoa erst mal mit einem Sieb und Wasser zu waschen!  Anschließend kocht ihr ihn mit Sojamilch (viertel Tasse), Beeren, Ahornsirup und Vanille ungefähr eine viertel Stunde gar. Wenn das geschafft ist, einfach noch Chiasamen, Mandeln (ich hab Walnüsse genommen) und Kiwistückchen oben als Topping verteilen. Und fertig ist das erste Rezept :)
 
 
Quinoa mit Apfel und Zimt
 
 
Zuerst folgen wieder die ersten Schritte, d.h. Quinoa waschen und 15 Minuten aufkochen. Dieses mal aber mit einer halben Tasse Hafermilch! 3 Minuten vorher könnt ihr ein paar gewürfelt Apfelstückchen mit in den Topf dazu geben. Zum Schluss Ahornsirup, Zimt (hab ich weggelassen) und Bananen darüber verteilen.
 
 
Quinoa-Bananencreme
 
 
Erst also wieder das Quinoa waschen, dann mit etwa einer halben Tasse Milch erhitzen und wieder 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend 2 EL Honig dazu geben. Sobald die Creme dick wird, Zitronensaft und etwas abgeriebene Schale mit dazu geben. Jetzt den Topf vom Herd nehmen und die Masse cremig schlagen. Zum Schluss noch Bananenstückchen unterrühren oder darauf verteilen.
 
 
Mein persönliches Fazit:

Meiner Meinung nach schmeckt es ganz gut, trotzdem werde ich doch eher bei meinem Müsli und den typischen Sachen bleiben. Mit Abstand  am besten fand ich aber das Frühstück mit den Beeren! Die Bananencreme ist mir etwas misslungen, weil mir falsche Mengenangaben gegeben wurden und dadurch die "Creme" viel zu flüssig war. 
 
 
Habt ihr davor schon mal was von Chinoa gehört oder irgendwas damit gemacht? Wenn ja, würde es mich interessieren, ob es euch geschmeckt hat (Chinoa hat ja schon einen besonderen Geschmack) und was ihr da gegessen habt :)
 
Eure Christina xx

Donnerstag, November 12, 2015

BEAUTY TALK: TREND 2015


Hey ihr Lieben!
Einen Tag später als erwartet, erzähl ich euch heute etwas über DEN Herbsttrend 2015. Und zwar geht es um die Farbe Rostrot! Egal ob auf der Straße, dem Catwalk oder auf dem Fernseher - gerade trägt es ungefähr jeder. Vor ein paar Tagen war ich auch auf der Suche nach einem rostfarbenen Lippenstift und musste feststellen, dass schon wahnsinnig viele ausverkauft sind. Übrigens war die Farbe schon mal in den 90ern inn und feiert jetzt deshalb ihr Comeback.
Ich war heute, farblich gesehen, deshalb mal back to the 90's. Wie findet ihr die Farbe?



Mir gefällt der Look eigentlich ganz gut, auch wenn ich vorher meist dunklere Rottöne getragen hab. Wenn ihr auch Interesse an so einem Lippenstift habt, hab ich hier noch was für euch.
Für Infos könnt ihr einfach auf das entsprechende Bild unten klicken. Wäre vielleicht ja auch ein kleines Weihnachtsgeschenk, denn rot passt ja einfach immer!


Und morgen ist dann endlich Wochenende. Was habt ihr so geplant? Schreibt es doch in die Kommentare, würde mich total interessieren! :)

Eure Christina :*

Sonntag, November 08, 2015

SCHOKO-BANANEN KUCHEN

Dam dam dammm... da hat meine Oma heute wohl das Kuchenbattle gegen mich verloren. Denn heute wurde Mamas Geburtstag gefeiert und Omas jährlich leckerer Apfelkuchen sah neben meinem echt alt aus. Und das, obwohl es echt 'ne krasse Konkurrenz ist, weil der Kuchen einfach wahnsinnig lecker ist. Mit welchem Rezept ich heute gewonnen hab? Schoko-Bananen-Kuchen!


 
Und das benötigt ihr dazu:
150g Butter, 300g Mehl, 175g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Messerspitze Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Ei (Größe M), 250g Mascarpone, 500g Magerquark, 2 Päckchen Sahnefestiger, Saft von 1 Zitrone, 3 Bananen, 100g Vollmilch-Kuvertüre und 20g weiße Schokolade.

 
Für den Teig braucht ihr zunächst aber nur das:

 
 
Ihr lasst also erstmal die Butter schmelzen. Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Backpulver und Salz könnt ihr schon mal vermengen. Danach kommt noch die Butter und das Ei hinzu. Jetzt das Ganze schön verrühren und es bilden sich automatisch kleine Streusel heraus. Den Teig könnt ihr nun schon in eure Springform geben (ideal wäre 24 x 24 cm) und zu einem flachen Boden drücken. Achtet aber darauf, dass ihr den Rand noch circa 1cm überstehen lasst. Und dann bei 200°C ungefähr 15 Minuten ab in den Ofen! 

 
 
Nachdem der Teig ausgekühlt ist, könnt ihr euch an die Creme machen. Hierfür benötigt ihr diese Sachen: PLUS SAHNEFESTIGER!

 
 
Die Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Sahnefestiger und die Hälfte des Zitronensaftes mit dem Schneebesen zu einer glatten Creme verrühren und direkt auf den Boden streichen.
Nun nur noch die Bananen schälen, einmal längs halbieren und mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln. Die Bananen danach auf der Creme verteilen. Jetzt kommt der Kuchen, fast schon fertig, für ne Stunde in den Kühlschrank.

 
 
Nach einer Stunde nehmt ihr euch zu guter Letzt eure Kuvertüre her, brecht sie in Stückchen und lasst diese in einem Wasserbad schmelzen. Jetzt nur noch schön über dem Kuchen verteilen und die weiße Schokolade darüber raspeln.



Fertig!
So Tante, jetzt hast du auch gleich das Rezept :D
 
Wenn ihr gerade keine Lust auf Kuchen backen habt, speichert es euch trotzdem für später ab. Ihr werdet es nicht bereuen, dann darauf zurück greifen zu können. Den werde ich denk ich noch wahnsinnig oft machen. Aber jetzt wünsch ich euch erstmal einen guten Start in die neue Woche!
 
Eure verfressene Christinastasja! :D

Mittwoch, November 04, 2015

GRADUATION INSPIRATION

Mini, Midi oder Maxi? Skater, Bleistift oder doch eher Etui? Puuh.. schwere Entscheidung! Bei mir ging es in den letzten Tagen nämlich um die Frage nach dem - perfekten - Kleid. Denn ein Neues muss unbedingt her. In ein paar Wochen steht der Uni-Abschlussball von meinem Freund an und da hat mein Kleiderschrank einfach nicht die richtigen Sachen parat. Da auch bald wieder Silvester ansteht und an Silvester ja auch mal gerne Kleider getragen werden wenn man innen auf einer Feier ist, hab ich euch mal meine Lieblingsteile rausgekramt, die ich mir bestellt hab. Vielleicht könnt ihr euch eines davon ja schon mal für euch vor merken (die Kleider sind dummerweise übrigens immer wahnsinnig schnell ausverkauft).Welches Kleid es dann aber letztendlich wird, wird noch entschieden, wenn ich sie alle an hatte, hihi.
Für mich stand außerdem fest, dass das Kleid auf keinen Fall wieder das typische „Kleine Schwarze“ sein sollte. Denn wenn ich abends Kleider an hatte, dann solche. Außerdem hab‘ ich mich extra nochmal bei „Asos Petite“ umgesehen, weil ich Maxikleider unglaublich liebe aber normale Maxikleider an mir (als Zwerg) einfach scheiße ausschauen. Asos Petite ist übrigens extra eine Kollektion von asos für Frauen, die generell relativ zierlich sind und 1,60m klein sind oder kleiner. Also perfekt für mich! :)

Links oben, Links unten, Mitte, Rechts oben, Rechts unten
Alternativ hätten ich noch die drei Kleider für euch.

Links, Mitte, Rechts
 
Welches findet ihr denn am Schönsten? Schreibt es mir in die Kommentare! Ich hoff ja darauf, dass das Mittige im ersten Bild perfekt passt.
Eure Christinastasja!