Social icons

Dienstag, März 29, 2016

ITS DETOX-TIME!


Der Sommer kommt näher und nach der ungesunden Prüfungsphase bietet sich eine Detox-Woche optimal an. Perfekt! Heute startet für mich der erste Tag – eigentlich wollte ich direkt am Montag anfangen. Da lag dann aber leider der Feiertag dazwischen, an dem ich nichts einkaufen konnte. Nun gut, dann fang ich halt heute an.

Wahrscheinlich habt ihr selbst auch schon von dem Trend gehört. Für die, die allerdings noch wenig mit dem Wort DETOX anfangen können, hab ich ein paar Infos zusammen gesucht.

Detox? Was soll das sein?
Detox ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Detoxification und bedeutet Entgiftung. Unser Körper entgiftet leider nicht von allein, deshalb müssen wir uns selbst darum kümmern.


Wie kommt es zu einer „Vergiftung“?
Antibiotika in Geflügelfleisch, oder generell Pestizide in Lebensmitteln, Schimmelpilze in der Wohnung, Quecksilber im Fisch, Plastik, das durch Flaschen aufgenommen wird und und und… all diese Sachen schädigen unseren Körper. Außerdem übersäuert unser Körper, wenn wir regelmäßig Fleisch und Brot essen, Süßes naschen und Kaffee und Alkohol trinken. Für unseren Körper ist es deshalb wichtig, der Übersäuerung durch basische Nahrung entgegenzusteuern (Stichwort: Basenfasten). Damit wird auch versucht Müdigkeit zu bekämpfen, träge Verdauung und Sodbrennen zu bekämpfen und Hautprobleme oder Kopfschmerzen los zu werden.
In der Detox-Zeit wird auf Fleisch, Käse, Milch, Weißmehl, Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee und schwarzen oder grünen Tee verzichtet.

Detox-Säfte
Etwas bequemer habt ihrs mit Detox-Säften. Sie können online bestellt und direkt nach Hause geliefert werden. Das Einkaufen und Kochen bleibt euch also erspart. Allerdings hat das seinen Preis. Die Preise befinden sich bei 150 Euro aufwärts.

Wie lang kann man das machen?
Der Zeitraum ist nicht vorgegeben. Ob 3 Tage, oder 14 – das könnt ihr Ganz für euch selbst entscheiden. Ich hab mich für einen Mittelweg entschieden und zieh es für eine Woche durch.



Unterstützung der Detox-Kur durch…

…Bewegung
Am besten eine Stunde täglich. Egal wie, hauptsache es macht Spaß!

…Leberwickel
Dazu wickelt ihr einfach eine heiße Wärmflasche in ein feuchtes Tuch. Dieses legt ihr dann für 20 Minuten auf den rechten Rippenbogen – Entspannungszeit!

…Handy/Internet- und Tv-Pausen
Diese Entspannungszeit sollte auf jeden Fall beachtet werden. Legt bewusst Pausen ein und seid mal nicht erreichbar. Nutzt die Zeit für euch selbst und entspannt auch mal euren Geist und die Seele.


Meine Detox-Kur geht jetzt bis nächste Woche Montag. Welche Rezepte auf meinem erstellten Plan stehen und welche kleinen Tipps und Tricks ich für euch hab, erfahrt ihr in den nächsten Tagen. Posts von mir gibt es jeden zweiten Tag.

Habt ihr selbst schon Erfahrungen mit Detox-Kuren und deshalb noch einige Tipps für mich? Oder möchtet ihr es vielleicht auch mal ausprobieren? Schreibt es mir in die Kommentare!

Stay Healthy, be Happy - Christina